Das Ende von der Last des Lebens

texte Jun 30, 2021

Nicht das Leben ist schwer, es ist die Last der Gedanken die uns niederdrückt. Nicht das Leben ist hart oder ungerecht, es sind die Gedanken die uns Sinn und Gerechtigkeit vorgaukeln wollen.

Der Glaube an den Inhalt der Gedanken und Bilder ist das was uns leiden lässt!

Unser Leben in den Gedanken zu suchen ist das, was uns getrennt hält von der Realität. Erst wenn wir erkennen, dass wir selbst nicht in den Gedanken zu finden sind, kann diese Lücke in der normalen Wahrnehmung die Wahrheit ans Licht kommen lassen.

Wir träumen und erdenken ein Leben, dass nie existiert hat!

Die Furcht vor Verletzlichkeit und dem Fühlen von dem was da ist, hat uns in einer erdachten Welt leben lassen. Nehmen wir allen Mut zusammen und stellen uns der Wirklichkeit, dann löst sich das Konzept der Trennung vom Leben auf.

Dieses Erkennen gibt die Last und Schwere den Gedanken und Bildern zurück und diese dürfen erscheinen, sich ausruhen, auflösen und nach Hause kommen - in uns.

Diese kleine Wahrnehmungsveränderung ist alles was es braucht.

In dieser Offenheit kann die wahre Intelligenz in Erscheinung treten, die nicht in den Gedanken zu finden ist. Diese Verwirklichung des Lebens zu erfahren, ist die Befreiung von der erdachten Last und dem Leid des Lebens.

Was dann übrig bleibt, ist das Leben in seiner ganzen Verletzlichkeit und unendlichen Freiheit.

Love
Pratibha & Kareem

weiter zum Blog

Hier noch ein passender Podcast zum Thema

Du kannst dir unseren Kanal hier unter Podcast oder auf iTunes, Spotify, Amazon Music, SoundCloud und allen Podcastapps kostenlos anhören.

2g0lzfvriarsznbxzl6s file
Podcast
Täter und Opfer Dynamik
27:13
 

Inspirationen für ein erfülltes Leben

Wir teilen hier unsere Liebe für das Leben, der emotionalen Befreiung des Körpers und des Denkens.

Spirituelle Revolution

Stille

Erwachen geht über das Bewusstsein hinaus

Satsang Meditation | Ich Auflösung

Fühlen in der Gesellschaft

Mit der Angst Hand in Hand

Nichtfühlen ist Gewalt

Podcast | Das Nichts in Allem erkennen

mehr Blogbeiträge